Abschluss des Neuimkerkurses beim Bezirksimkerverein Tuttlingen

Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung ehrte der Bezirksimkerverein Tuttlingen seine diesjährigen Teilnehmer der Neu-Imker Schulung. Damit ist der diesjährige Kurs abgeschlossen. Der Kurserfolg wurde für jeden einzelnen mit der Überreichung einer Urkunde für erfolgreiche Teilnahme belohnt.

Bereits im März begann der Kurs mit Theorieabenden. Bis Oktober folgten dann mehrere Praxistermine bei denen die Entwicklung der Bienenvölker und die damit verbundenen Maßnahmen vermittelt wurden.

Der Kurs vermittelte ein erster Eindruck über die Honigbienenhaltung und ein heranführen an den Umgang mit den Bienen. Dass das für eine erfolgreiche Bienenhaltung nicht reicht wurde den Teilnehmer schnell klar. Darum endet das Lernen nicht, sondern beginnt jetzt erst. Unterstützung erhalten die Teilnehmer vom Verein auf vielfältige Weise. Weiterhin können sie an Terminen der Fortgeschrittenenschulung mit dem Titel „Gute Imkerliche Praxis“, Fachvorträgen und Imkergesprächen teilnehmen. Natürlich stehen weiterhin erfahrene Imker für Rat und Tat zur Verfügung.

Besonders beeindruckend war das Durchhaltevermögen der Teilnehmer. So konnten alle 28 Teilnehmer mit dem Teilnahme Zertifikat belohnt werden. Martin Kempf als Vertreter vom Verein und Helmut Koch als Vertreter vom Landesverband Württembergischer Imker überreichten den Teilnehmer ihre Uhrkunden und bedankten sich bei den Teilnehmern und dem Kursleiter Helmut Riess.

Ein neuer Kurs ist in Gemeinschaft der Vereine Tuttlingen, Spaichingen und Trossingen für 2020 angedacht.